Dein erstes queeres Buch war?

Ja, was war deine erste Literatur mit queeren Inhalt und warum hast du es dir geholt, bestellt und vielleicht auch wie hast du es bestellt?

Mein erstes schwules Taschenbuch (Ich war damals erst 18 - 19 Jahre, aber in schwulen Sachen noch sehr Jungfrau) war Südlich von Hetero, worüber ich damals einen Artikel auf der den meisten von uns bekannten blauen Webseite mit den 4 Buchstaben gelesen hab und mein Interesse geweckt war und es auch gut und interessant fand.

Aber wie habe ich es bestellt? … Ganz altmodisch im einzigen Buchladen im unserem Ort, ohne dabei bewusst den Buchtitel zu sagen glaube ich. Und das Beste: Als ich es abgeholt habe, war ich nicht der einzige im Laden und der Verkäufer nannte natürlich den Buchtitel als irgendwelche anonymen Nummern :no_mouth: :no_mouth: und später erfuhr ich auch das er in christlich-kirchlichen Kreisen unterwegs ist. Oh man :sweat_smile:

ich bin nicht so die Leseratte, deshalb hab ich mir selbst kaum/keine Bücher gekauft. Das einzige Buch, was ich dann doch mal mir bestellt habe, weil die Geschichte so unglaublich schön ist, ist :gemini:︎ Gemini

Diese kann ich nur jedem wärmstens ans Herz legen zu lesen. Sie ist einfach toll - so herzerwärmend.

Welche blaue Webseite mit 4 Buchstaben könntest du meinen? Ist DBNA blau? Als DIE blaue Webseite im schwulen Kontext, würde ich an GayRomeo → PlanetRomeo denken. :thinking:

1 Like

Keine Leseratte? :scream: :dizzy_face: Sowas gibt’s in unseren Alter schon? :yum:

Also ich hab in den letzten Jahren auch noch das eine oder andere weitere schöne queere Buch gelesen :rainbow: :upside_down_face: … aber auch schonmal den reinsten Mist hust

Und ja DBNA ist blau ^^ hoffe ich zumindest :smiley: Und Gayromeo ist nicht mehr so wirklich blau :sweat_smile: